Mitglieder Login

Copyright © Hausärzteverband Niedersachsen
Website by Agentur Geiger

havn logo

Seminarplan 08. Mai 2021


BLOCK
1

.

09:00 - 10:30 Uhr | für Ärztinnen und Ärzte

DMP - Diabetes mellitus in der Hausarztpraxis

Die Behandlung des Diabetes mellitus macht einen großen und zunehmend wachsenden Anteil unseres Arbeitsalltags aus. Auch die COVID-19-Pandemie stellt uns in der Behandlung der Diabetes-Patienten vor neue Herausforderungen.
Inhalt

Dieser Vortrag soll einen Überblick über frühere, aktuelle und kommende Behandlungskonzepte geben, auch unter Berücksichtigung aktueller Probleme. Auch technischen Aspekte und die Digitalisierung gewinnen in der Diabetologie zunehmende Bedeutung. Welche Perspektiven haben wir in der Diabetes-Therapie?

  1. Grundlagen (Formen, Diagnostik, Pathophysiologie)-Was sind die Grundlagen unseres täglichen Handels in der Diabetes-Therapie?
  2. Glukosemessung (BZ-Messgeräte, iscCGM, rtCGM)-Welche Methoden zur Glukosemessung stehen uns heute zur Verfügung? Wie profitieren wir davon?
  3. Therapiestrategien (Schulung, Medikamente, Insulin)-Welche Therapiestrategien sind zu welchem Zeitpunkt zielführend?
  4. besondere Situationen (u.a. COVID-19-Pandemie)
  5. Was bringt die Zukunft? -Die Digitalisierung hält in der Diabetologie Einzug (Telemedizin, Apps, usw. )
Referenten
dr helmut anderten

Dr. Florian Dilcher

Facharzt für Innere Medizin, Angiologie und Diabetologie, Lüneburg

dr helmut anderten

Kea Diederichs

Diabetes Beraterin, DDG

.

11:00 - 12:30 Uhr | für Ärztinnen und Ärzte

DMP - KHK - Herzupdate für Hausärzte 2021

Was gibt es Neues aus der Kardiologie in 2021? Welche neuen Leitlinien, welche Empfehlungen sind für uns wichtig und sollte umgesetzt werden? Es gibt eine Vielzahl von Neuerungen, Leitlinien, bildgebenden Verfahren und interventioneller Techniken, die für uns kaum zu überblicken sind.
Inhalt

Kompakte Vorstellung und Versuch der kritischen Wertung der Neuerungen zu folgenden Themen:

  • Aktuelles zum Herzinfarkt, zur Diagnose und Therapie der KHK
  • Sport und Herzerkrankungen – Herzerkrankungen und Sport?
  • Was gibt es Neues zum Bridging und was zur antithrombozytären Behandlung nach Infarkt.
    Es ist einfacher geworden!
  • Herzinsuffizienz, von der richtigen Diagnose zur sinnvollen Stufentherapie.
    Wer ist der richtige Patient für die neuen Therapieverfahren?
  • Spannendes aus der Echokardiographie und der Schrittmacher-Therapie
Referenten
dr helmut anderten

Dr. Oliver Dörner

Oberarzt Medizinische Klinik, Krankenhaus Winsen

.

14:00 - 15:30 Uhr | für Ärztinnen und Ärzte

DMP Asthma

Inhalt

Diese Themen werden behandelt:

  • Aktuelle Leitlinien
  • Asthma in der Schwangerschaft
  • Asthma und der gute Schlaf
  • Therapierefraktäres schweres Asthma bronchiale: Moderne Antikörper. Nur teuer oder auch gut?
  • Tripletherapie
Referenten
dr helmut anderten

Dr. Christian Gade

Facharzt für Innere Medizin, Notfallmedizin, Pneumologie, Allergologie

.

16:00 - 17:30 Uhr | für Ärztinnen und Ärzte

DMP COPD

Inhalt

Themen

  • Aktuelle Leitlinien
  • Exacerbationen: Therapie und Prophylaxe
  • Stellenwert der inhalativen Steroide: Tripletherapie
  • Was gibt es jenseits der medikamentösen Therapie
  • Diagnostik, Lungenfunktion
  • Dauerbrenner Sauerstoff
  • Pneumokokkenschutzimpfung
Referenten
dr helmut anderten

Dr. Christian Gade

Facharzt für Innere Medizin, Notfallmedizin, Pneumologie, Allergologie

BLOCK
2

.

09:00 - 10:30 Uhr | für Ärztinnen und Ärzte

Dermatologie in der Hausarztpraxis

Dieses Seminar verspricht Wissen und Spaß zugleich - es ist ein Mix aus Vortrag und Quiz und Teilnehmer dürfen sich auf Interaktivität freuen.
Inhalt

Inhalte:

  • Grundzüge des Hautbefundes mit den einzelnen Effloreszenzen (Primär- und Sekundär)
  • Beispielbilder Effloreszenzen
  • Diagnose Effloreszenzen
  • Differentialdiagnosen und bei den häufigen Krankheitsbildern auch in die Ursache
  • Krankenbetreuung
  • neue Therapieoptionen
Referenten
dr helmut anderten

Dr. Andreas Kleinheinz

Chefarzt und ärztlicher Direktor Elbe Kliniken, Dermatologisches Zentrum Buxtehude

Facharzt für Dermatologie, Umweltmedizin und Allergologie

.

11:00 - 12:30 Uhr | für Ärztinnen und Ärzte

Impfmanagement in der hausärztlichen Praxis

Der Vortrag ist aus der Praxis für die Praxis.
Inhalt

Folgende Themen erwarten Sie:

  • Impfen, die generelle Bedeutung in der hausärztlichen Praxis
    Gesundheitsschutz – Krankheitsverminderung – Bollwerkfunktion
  • Die wichtigsten Impfungen für den Hausarzt
  • Impfen für Risikogruppen
  • Impfberatung – Vermeintliche und echte Kontraindikationen
  • Corona – Sachstand kurz gestreift
  • allgemeine und rechtliche Grundlagen
  • Sachgerechte Abrechnung zu Lasten der GOÄ / RVO-Kassen / IGeL-Leistung
Referenten
dr helmut anderten

Dr. Helmut Anderten

Facharzt für Allgemeinmedizin

 

.

14:00 - 15:30 Uhr | für Ärztinnen und Ärzte

Pädiatrie Update

Als Facharzt für Kinderheilkunde und Jugendmedizin, Allergologe und Trainer nach AGATE für Asthma und Anaphylaxie, gibt Dr. Thomas Buck wertvolle Infos aus der Pädiatrie für die hausärztlichen Kollegen.
Inhalt

Dieses Pädiatrie-Seminar umfasst folgende Themen:

  • Anaphylaxie bei Klein- und Schulkindern
    Von den Symptomen bis hin zu Therapie und Maßnahmen
  • Mein Kind hustet – alles Asthma?
    Differenzialdiagnosen
  • Umgang mit Impfgegnern
Referenten
dr helmut anderten

Dr. Thomas Buck

Facharzt für Kinder- und Jugendmedizin

.

16:00 - 17:30 Uhr | für Ärztinnen und Ärzte

Orthopädie-Update - Knie und Schulter -

Auch vor dem Hintergrund demographischer Entwicklungen nehmen Patienten mit orthopädischen Erkrankungen degenerativer Ursache zunehmend die hausärztliche Praxis in Anspruch.
Inhalt

Gleichzeitig steigt die Erwartungshaltung der Patienten, auch im Alter schmerzfrei und mobil zu bleiben. Sportverletzungen und Verletzungen durch Trendsportarten (z. B. E-Roller) treten zusätzlich gehäuft auf. Der Hausarzt ist somit als Entscheidungsexperte gefordert.

In den letzten 5 Jahren haben sich zu den klassischen therapeutischen Konzepten neue Therapieformen etabliert. Insbesondere das Verständnis sowie die Umsetzung der rekonstruktiven Orthobiologie schreiten stetig voran; gleichzeitig gewinnen im endoprothetischen Bereich die minimal-invasiven Teilgelenkverfahren zunehmend an Bedeutung.

Folgende Fragestellungen sollen in dem angebotenen Seminar aufgeworfen und beantwortet werden, wobei das Knie- und Schultergelenk im Vordergrund stehen werden:

  • Die orthopädischen Top-Ten in der Sprechstunde: Fälle aus dem Alltag
  • Überblick über konservative Optionen: … von Magerquark bis ACP …
  • Aktuelle Trends der speziellen orthopädischen Chirurgie: Knorpelregeneration, Bandrekonstruktionen, Humeruskopfersatz und Schlittenprothetik
Referenten
dr helmut anderten

Dr. med. Jan Hennings

Chefarzt Klinik Manhagen

BLOCK
3

.

09:00 - 10:30 Uhr | für Medizinische Fachangestellte

Hausarztzentrierte Versorgung – HzV für MFA

Add- On und Vollversorgungsverträge Niedersachsen
Inhalt

Neben den Ihnen allen bekannten HzV-Add-On-Verträgen (z.B. AOK) gibt es inzwischen mit über 61 Krankenkassen HzV-VOLLVERSORGUNGS-Verträge in Niedersachsen. Wie diese funktionieren, ist vielen Praxen noch unbekannt. Daher bieten Ihnen die Möglichkeit sich über HzV-Vollversorgungsverträge zu informieren und Ihre individuellen Fragen stellen zu können.

Das Seminar richtet sich primär an Anfänger, aber auch für Profis gibt es Neuigkeiten und Tipps.

Folgende HZV Vollversorgungsverträge gibt es in Niedersachsen:

  • Techniker Krankenkasse
  • IKK classic
  • GWQ (mit BKK Mobil Oil, BKK Daimler, BKK Firmus, BKK Melitta Plus, BKK SBK uvm. )
    spectrumK (mit BKK Salzgitter, BKK Viactiv, BKK Debeka, BKK Continentale, BKK TUI uvm.)

Folgende Themen erwarten Sie:

  • Was sind HzV-Vollversorgungsverträge? Warum sind diese für Hausärzte wichtig?
  • Welche Vorteile bieten die Verträge für Sie und Ihre Patienten?
  • Welche Verträge gibt es? Wie werden die Verträge in der Praxis umgesetzt?
  • Tipps zur Abrechnung und Patientenansprache
Referenten
dr helmut anderten

Isabelle Strauch

Projektleiterin MFA-Fortbildungen, Köln

dr helmut anderten

Reda Khalaf

HzV Beraterin, Hannover

.

11:00 - 12:30 Uhr | für Ärzte, Medizinische Fachangestellte und Praxismanager/innen

EBM Kompakt – Abrechnungsseminar

In dem Seminar zeigen wir spezielle Ausschnitte zum Umgang und zur Abrechnung von Leistungen im EBM – Einsteiger und Fortgeschrittene sind in diesem Seminar herzlich willkommen.
Inhalt

Budgets, Ziffern, Regelleistungen, Abrechnung – ein Buch mit sieben Siegeln? Das ändern wir! Wir erklären Ihnen die Kassen-Abrechnung von Grund auf.
In Corona-Zeiten ändern sich gefühlt wöchentlich nicht nur medizinische Erkenntnisse, sondern auch formale Vorgaben und Abrechnungsziffern. Gemeinsam analysieren wir mit Ihnen, was davon für Ihren täglichen Alltag relevant ist.

  • Tele- und Videofonate
  • SARS-CoV2-Abstriche abrechnen und codieren
  • Änderungen bei der Abrechnung von Porto und Kopien

… und ggf. weitere bis dato tagesaktuelle und neue Änderungen

Referenten
dr helmut anderten

Timo Schumacher

Facharzt für Allgemeinmedizin und Abrechnungsexperte, Mitglied der „Rauchenden Köpf“ und Herausgeber des EBM-Ziffernspickers

dr helmut anderten

Dr. Kristina Spöhrer

Fachärztin für Allgemeinmedizin

.

14:00 - 15:30 Uhr | für Ärzte, Medizinische Fachangestellte und Praxismanager/innen

GOÄ Kompakt - Abrechnungsseminar

Wir vermitteln Wissen zu wichtigen Themen in der Privatabrechnung.
Inhalt

Die gesamtwirtschaftliche Entwicklung der Hausarztpraxis wird leider durch immer höhere Betriebskosten belastet. „Honorar zu verschenken“ kann sich heute kein ärztliches Team mehr wirklich leisten.

Deshalb – und hier sind Sie sicherlich auch unserer Meinung - kompetentes Wissen und Know-how ist heutzutage ein wirtschaftlich entscheidender Faktor. Darum besuchen Sie unser Seminar – wir vermitteln Wissen zu folgenden Themen in der Privatabrechnung:

Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ)

  • Rechts- und Vertragsgrundlagen
  • Steigerungsfaktoren - Wann und wie können sie eingesetzt werden?
  • Abgrenzung von Behandlungsfällen
  • Was muss bei der Rechnungserstellung beachtet werden?
  • Ansatz von Auslagen und Analogabrechnung
  • Lösungsansätze bei Abrechnungs- und Erstattungsproblemen
  • Was muss bei den unterschiedlichen Versicherungsträgern beachtet werden?
  • Konsequentes Forderungsmanagement
  • Abrechnung von relevanten Grund- und Sonderleistungen (Abschnitt B und C der GOÄ)
%MCEPASTEBIN%
Referenten
dr helmut anderten

Martina Glück

Honorarmanagement – PVS Niedersachsen

dr helmut anderten

Hans-Joachim Lange

Leitung Marketing und Vertrieb der PVS Niedersachsen

.

16:00 - 17:30 Uhr | für Ärztinnen und Ärzte

Hausarztzentrierte Versorgung – HzV für ÄrztInnen

Add- On und Vollversorgungsverträge Niedersachsen
Inhalt

Die Hausärzteverbände Niedersachsen und Braunschweig haben Verträge mit vielen Krankenkassen geschlossen, die sich in den Praxen bewährt haben und auch von großer finanzieller Bedeutung sind.

Neben den Ihnen allen bekannten HzV-Add-On-Verträgen (z.B. AOK) gibt es inzwischen mit über 61 Krankenkassen HzV-VOLLVERSORGUNGS-Verträge in Niedersachsen. Wie diese funktionieren, ist vielen Praxen noch unbekannt. Daher bieten Ihnen die Möglichkeit sich über HzV-Vollversorgungsverträge zu informieren und Ihre individuellen Fragen stellen zu können.

Folgende Themen erwarten Sie:

  • Was sind Add-On Verträge?
  • Mit welchen Krankenkassen gibt es diese Verträge?
  • Update zu den HzV Add-On Verträgen – Was gibt es Neues?
  • Was sind HzV-Vollversorgungsverträge? Warum sind diese für Hausärzte wichtig?
  • Welche Vorteile bieten die Verträge für Sie und Ihre Patienten?
  • Welche Verträge gibt es? Wie werden die Verträge in der Praxis umgesetzt?
  • Tipps zur Abrechnung und Patientenansprache

Referenten:

Karolin Hahn
Projektleiterin HzV-Fortbildungen
Hausärztliche Vertragsgemeinschaft (HÄVG), Berlin

Dr. Carsten Gieseking
Facharzt für Allgemeinmedizin

Referenten
dr helmut anderten

Karolin Hahn

Projektleiterin HzV-Fortbildungen
Hausärztliche Vertragsgemeinschaft (HÄVG), Berlin

dr helmut anderten

Dr. Carsten Gieseking

Facharzt für Allgemeinmedizin

BLOCK
4

.

09.00 - 10:30 Uhr | für Praxismitarbeiter/innen

Terminmanagement

Pünktlich anfangen und pünktlich in den Feierabend – geht in einer Arztpraxis nicht…? DOCH!
Inhalt

Planen Sie nicht die Zeit neu, sondern planen Sie Ihre Termine neu, nutzen Sie individuelle Lösungsansätze. Denn jede Praxis „tickt“ anders und nochmal anders in Zeiten der Pandemie.

„Quetschen“ Sie keine Patienten mehr dazwischen und freuen Sie sich auf weniger Diskussionen zum Beschwerdethema Nummer 1: Die Wartezeit!

Puffertermine und Akutsprechstunden sind nicht allein des Rätsels Lösung!

Referenten
dr helmut anderten

Iris Schluckebier

MFA, VERAH, NäPa und EVA, Praxisberaterin und Coach, Teilnehmerbetreuerin & Dozentin am PKV-Institut München

.

11.00 - 12:30 Uhr | für Praxismitarbeiter/innen

Hygienemanagement

Alltägliche Routine im Praxisalltag und doch häufig vernachlässigt oder im Zeitplan nicht berücksichtigt.
Inhalt

Wie geht Hygiene in der Praxis im laufenden Praxisalltag wirklich und wo bekomme ich die gesetzlichen Angaben her?

Was sollte ich tatsächlich tun, was ist nicht nötig und wie geht gelebte(!) Hygiene.

Das Wissen updaten, um häufige Fehler zu vermeiden und das Team mit ins Boot zu holen ist das Ziel. Denn konsequente Hygiene ist Pflicht und keine Kür – nicht nur in der Pandemiezeit!

Referenten
dr helmut anderten

Iris Schluckebier

MFA, VERAH, NäPa und EVA, Praxisberaterin und Coach, Teilnehmerbetreuerin & Dozentin am PKV-Institut München

.

14.00 - 17:00 Uhr | für VERAH und Medizinische Fachangestellte

Wundmanagement Update

Durch die/den VERAH nimmt die Anzahl der Wundversorgungen in den Hausarztpraxen wieder zu. Wichtig nun den Überblick zu behalten, der Spagat zwischen Ökonomie und Moral soll gelingen und ständig gibt es Neues.
Inhalt

Bleiben Sie neugierig und "up to date". Die Schwerpunkte dieses Moduls sind Vor- und Nachteile verschiedener Wundauflagen, Abrechnung und Hygiene. Außerdem findet sich Zeit für einen fachlichen Austausch.

Referenten
dr helmut anderten

Sabine Schönecke

MFA, Dozentin im Gesundheitswesen, Nördlingen

Als gelernte Arzthelferin, hat Sabine Schönecke nach 25 Jahren Praxistätigkeit 2008 den Weg in die Selbständigkeit unternommen. Diese besteht aus den Säulen: Erwachsenenbildung mit medizinischen Schwerpunkten (seit 2008 für das IHF e. V.), Stressprävention & Burnout-Prophylaxe, Körperarbeit, ILP-Coaching & Supervision und NEU tiergestützter Therapie. Ständige Fort- und Weiterbildungen (z. B. Wundexpertin ICW-zertifiziert) vervollständigen und erweitern ihre Kompetenzen und Angebote.


Kontakt

Deutscher Hausärzteverband
Landesverband Niedersachsen e. V.

Berliner Allee 46
30175 Hannover

Telefon 0511 / 228 778-0
Fax 0511 / 228 778-77
E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Mitglied im Deutschen Hausärzteverband

Mit etwa 30.000 Mitgliedern ist der Deutsche Hausärzteverband e.V. der größte Berufsverband niedergelassener Ärzte in Deutschland und Europa.

www.hausaerzteverband.de


Copyright © Hausärzteverband Niedersachsen
Website by Agentur Geiger
Back to Top